Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: August 2017

Aus dem Schatzkästchen: Bon voyage!

Egal, wie das Wetter wird – Sommerzeit i s t und bleibt Reisezeit. Wir merken es deutlich, wenn wir mit unseren Fellis im Auslaufgebiet spazieren gehen. Fast alle Gassibekannten sind ausgeflogen und an manchen Tagen haben wir den Wald praktisch für uns allein. Nelly findet das gut, sie legt kaum Wert auf zwischenhundliche Kontakte. Seitdem sie nur ein Auge hat, ist sie noch schreckhafter geworden; und wenn so ein wuseliger, kläffender Hundezwerg von der verkehrten – also der blinden – Seite auf sie zugefegt kommt und wie ein aufgeregter Gummiball um sie herumhüpft, kann es passieren, dass sie zuschnappt und ein bisschen zwickt. Da müssen wir immer besonders achtsam sein, aber zurzeit ist alles ganz entspannt.

Gestern hat nun auch unsere Tierärztin ihre Praxis für zwei Wochen geschlossen. Wir gönnen ihr natürlich die Erholung; trotzdem habe ich immer ein leicht mulmiges Gefühl, wenn sie nicht da ist, vor allem Barnys wegen. Zwar ist die Hausapotheke unserer Süßen besser bestückt als unsere eigene und Frau Doktor hat mir vor ihrer Abreise sogar noch gezeigt, wie ich unserem Bärchen notfalls selbst eine Spritze geben kann. Ich hoffe allerdings inständig, dass dies nicht nötig sein wird. An einem Stofftier zu üben ist nämlich eine Sache, es am lebendigen Objekt zu praktizieren eine ganz andere. Obendrein habe ich vor Nadeln zeitlebens einen Heidenrespekt – genauer gesagt, panische Angst.

Und was tun wir, während die anderen durch die Weltgeschichte gondeln? Wir bleiben im Lande und nähren uns redlich. Manchmal werden wir gefragt, findet ihr nicht, dass ihr was verpasst, wenn ihr immer nur zuhause hockt? Nö, finden wir nicht. Es gibt hier alles, was wir uns wünschen (vom Meer vielleicht einmal abgesehen), außerdem hätte ich keine Ruhe, wenn ich Haus und Hof für längere Zeit allein lassen sollte. Auch meine Senioren würden mich schmerzlich vermissen, gerade jetzt, wo in den Heimen ebenfalls Urlaubszeit und damit Personalmangel herrscht.

Mit unseren Hunden wegfahren zu wollen, wäre im Übrigen keine gute Idee. Nelly fühlt sich unwohl in fremder Umgebung, Barny braucht – wenn schon nicht seine Leibärztin – wenigstens die Tierklinik in erreichbarer Nähe. Und Woody? Der setzt nach wie vor freiwillig keine Pfote in ein Auto. Alle unsere Bemühungen – ob mit bergeweise Leckerlis, gutem Zureden oder sanfter Gewalt – scheitern bislang kläglich. Wenn wir es trotzdem versuchen, wehrt sich der Dicke mit Zähnen und Krallen. Dabei schreit er, als stünde er kurz vor der Notschlachtung. Warum sollten wir dem armen Tier das zumuten? Und mal ehrlich: Schlechtes Wetter können wir daheim doch auch billiger haben, oder?


Lebenslichter 12.10.2020, 19.33 | (0/0) Kommentare | PL

2020
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Worum es geht:



Tagtäglich verlöschen auf unserer Erde unzählige Lebenslichter - durch Achtlosigkeit und Gleichgültigkeit oder vorsätzlich, aus Grausamkeit und purer Lust am Töten. Es werden aber auch immer neue Lichter angezündet - durch freundliche Gedanken und liebevolles Handeln. Ich glaube fest daran, dass eines Tages daraus eine große, helle Flamme entstehen kann, die alle Lebewesen wärmt. Dieses Blögchen möchte hierzu seinen bescheidenen Beitrag leisten.






"Menschliches Mitgefühl darf nicht vor dem Bruder Tier haltmachen. Unsere besondere Stellung gibt uns eine besondere Verantwortung. Wir müssen dafür sorgen, dass kein Geschöpf unnötig leidet." UTE LANGENKAMP


******************




MEIN LEITSPRUCH:


Sei dankbar für das Gute in deinem Leben und vergiss das Teilen nicht 


******************


    

    



Ich widme diese Seite in Liebe, Dankbarkeit und tiefem Respekt

allen Tierseelen der Welt.

Über mich

Geboren vor 65 Jahren als waschechte Berliner Pflanze, mit reinem Spreewasser getauft und in der Heimatstadt fest verwurzelt geblieben.Verheiratet mit dem besten aller Ehemänner und glückliches Frauchen von sieben allerliebsten Fellnasen.


Einige Beiträge dieses Blogs enthalten

kostenfreie, unbestellte Werbung

durch Bilder, Namensnennung

und/oder Verlinkung,

welche meinen persönlichen

Geschmack wiedergeben

und KEINE Kaufempfehlung darstellen!



"Wenn du mit den Tieren sprichst,
werden sie mit dir sprechen,
und ihr werdet euch kennenlernen.
Wenn du nicht mit ihnen sprichst,
dann werdet ihr euch nie kennenlernen.
Was du nicht kennst, fürchtest du.
Was du fürchtest, zerstörst du."

~Häuptling Dan George~

***************
************



Träumen wir gemeinsam
von einer besseren Welt...
Besucherzaehler