Wir haben zur Zeit fünf Vierbeiner aus Rumänien sowie zwe" />

Ausgewählter Beitrag

Bilder, die man nicht vergisst




Wir haben zur Zeit fünf Vierbeiner aus Rumänien sowie zwei aus Russland und werden oft gefragt: Warum adoptiert Ihr denn Hunde  aus dem Ausland und nicht aus unseren deutschen Tierheimen? Die sind doch platzen doch alle aus den Nähten! Das stimmt. Besonders, nachdem  viele Leute sich während der Coronazeit ein Tier ins Haus geholt haben, das ihnen die Langeweile vertreiben sollte. Und kaum waren wieder alle Freizeitmöglichkeiten aus Haus erlaubt, hatte der Mohr seine Schuldigkeit getan und wurde ins Tierheim abgeschoben. Undank, dein Name ist Mensch!

Aber erstens: Wenn Sie diesen Film gesehen haben, fragen Sie vielleicht nicht mehr. Hier wird übrigens nur die Spitze des Eisbergs gezeigt;  ebenso barbarische Zustände herrschen in ganz Osteuropa sowie fast überall auf der Welt.  

Und zweitens: Wenn Sie erst einmal über Sechzig sind, bekommen Sie in kaum einem deutschen Tierheim mehr einen Hund. Selbst wenn Sie einen zehnjährigen oder noch älteren Hundesenioren adoptieren möchten, weist man Sie ab. Und auch sonst werden an künftige Hundeeltern solche Anforderungen gestellt, wie sie höchstens 25 bis 30jährige Millionäre mit vierundzwanzig Stunden Freizeit am Tag, schlossartigem Haus und parkähnlichem Grundstück erfüllen können. Das muss man wirklich nicht verstehen.


Lebenslichter 04.12.2023, 19.44

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2024
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829   


Worum es geht:



Tagtäglich verlöschen auf unserer Erde unzählige Lebenslichter - durch Achtlosigkeit und Gleichgültigkeit oder vorsätzlich, aus Grausamkeit und purer Lust am Töten. Es werden aber auch immer neue Lichter angezündet - durch freundliche Gedanken und liebevolles Handeln. Ich glaube fest daran, dass eines Tages daraus eine große, helle Flamme entstehen kann, die alle Lebewesen wärmt. Dieses Blögchen möchte hierzu seinen bescheidenen Beitrag leisten.









"Menschliches Mitgefühl darf nicht vor dem Bruder Tier haltmachen. Unsere besondere Stellung gibt uns eine besondere Verantwortung. Wir müssen dafür sorgen, dass kein Geschöpf unnötig leidet." UTE LANGENKAMP


******************




MEIN LEITSPRUCH:


Sei dankbar für das Gute in deinem Leben 

und denke auch ans Teilen


******************




    

    



Ich widme diese Seite in Liebe, Dankbarkeit und tiefem Respekt

allen Tierseelen der Welt.



Über mich

Geboren vor 68 Jahren als waschechte Berliner Pflanze, mit reinem Spreewasser getauft und in der Heimatstadt fest verwurzelt geblieben.Verheiratet mit dem besten aller Ehemänner und glückliches Frauchen von neun allerliebsten Fellnasen.


Einige Beiträge dieses Blogs enthalten

kostenfreie, unbestellte Werbung

durch Bilder, Namensnennung

und/oder Verlinkung,

welche meinen persönlichen

Geschmack wiedergeben

und KEINE Kaufempfehlung darstellen!



"Wenn du mit den Tieren sprichst,
werden sie mit dir sprechen,
und ihr werdet euch kennenlernen.
Wenn du nicht mit ihnen sprichst,
dann werdet ihr euch nie kennenlernen.
Was du nicht kennst, fürchtest du.
Was du fürchtest, zerstörst du."

~Häuptling Dan George~

***************
************



Träumen wir gemeinsam
von einer besseren Welt...


Besucherzaehler